Was macht eigentlich …

Imagefilm ab!

In eigenen Worten. Das Corporate Communications Team hat ein Imagevideo mit Kindern realisiert, die auf sympathische Art und Weise erklären, was die Herba macht.

Wie beschreiben Kinder die durchgetakteten Logistikvorgänge im Herba Lager? Wie erklären sie, was ein Medikament ist? Und was antworten sie auf die Frage, was ihr Vater oder ihre Mutter bei der Herba eigentlich beruflich macht? Ihre lustigen, aber teilweise auch sehr treffenden Wortmeldungen machen den Charme des neuen Herba Imagefilms aus, der im Vorjahr fertiggestellt wurde. Ein Sprecher bedient dabei die Sachebene und ergänzt wesentliche Eckdaten und Fakten zur Herba.

Durch Kinderaugen sehen

Die Aufgabenstellung war klar: Keine langwierigen Aufzählungen von trockenen Informationen, sondern ein emotionaler und kurzweiliger Film sollte entstehen, der die Tätigkeitsbereiche und die Herangehensweise der Herba veranschaulicht. „Die erste Idee ist durch eine Werbung für ‚Kinder Überraschung‘ aufgekommen, in der Kinder interviewt werden“, verrät Gudrun Reisser, Teamleitung Corporate Communications. „Kinder haben einen eigenen Blick auf die Welt, eine eigene Sprache und man verzeiht ihnen auch Fehler. Wir fanden diesen Zugang spannend, weil er ungezwungen rüberkommt und auch die Zukunftsfähigkeit der Herba unterstreicht.“

Und Action! Das Kamerateam von „Musterfilm“ zeichnete die Erklärungen auf, die von lustig und fantasievoll bis zu erstaunlich akkurat reichten.
Im Oktober 2019 fand der erste Schritt zur Umsetzung statt, wie Christine Gruber von der Kommunikationsabteilung berichtet: „Wir haben in der Zentrale einen Kids-Event veranstaltet. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Herba und der Sanova hatten die Möglichkeit, ihre Kinder mit ins Büro zu nehmen.“ Den jungen Gästen wurde eine Lagerführung geboten, im Anschluss wurden sie zu dem eben Gelernten befragt. „Diese kurzen Interviews waren sozusagen das Casting für unseren Imagefilm. Wer macht sich gut vor der Kamera und traut sich auch, etwas zu sagen? Das haben wir spielerisch ausgetestet und so acht Kinder für den Imagefilm ausgesucht.“ Darauf wurden die Zusagen der Eltern eingeholt, und die weitere Produktion wurde geplant. Im Jänner 2020 folgten an drei Nachmittagen dann die Filmaufnahmen in der Herba in Wien Simmering. Dabei sind fünf Stunden reines Filmmaterial zusammengekommen.

Beim Kids-Event im Oktober 2019 durften die Beschäftigten ihren Nachwuchs mit ins Büro nehmen. Für die insgesamt etwa 40 Kinder stand ein Spiel- und Bastelprogramm auf der Agenda.
Seine große Premiere hätte der Imagefilm bei der Austropharm Ende September 2020 haben sollen, doch das Coronavirus machte diesem Vorhaben leider einen Strich durch die Rechnung – die Messe wurde abgesagt. Das sympathische Filmprojekt wurde daher bisher nur in Social Media geteilt, wo es ausschließlich positive Reaktionen hervorrief. Die Herba HR-Abteilung plant, es auch beim Onboarding einzusetzen – und es soll auch nicht das letzte seiner Art gewesen sein. „Wir denken über weitere Folgen nach“, so Gudrun Reisser. Auch den Kids-Tag wolle man, sobald wieder möglich, einmal im Jahr durchführen. Schließlich seien dabei nicht nur die Fundamente fürs Video gelegt worden, sondern unter den Kindern auch Freundschaften entstanden.

 

DAS NEUE IMAGEVIDEO
zeigt auf sympathische Art in wenigen Minuten, was hinter dem Slogan „Die Herba bringt’s!“ steht. Sie finden das Video im YouTube-Kanal der Herba Chemosan unter: https://youtu.be/b3ZQyiqzebQ

© Text: Greta Lun; Fotos: Andreas W. Rausch und Bernhard Wolf